Gemeinsam für Borussia!

Sabine zeigte ihre Auswirkungen also auch noch rund zwei Wochen später. Denn vor dem Spiel am Karnevalssamstag machte sich unter einigen Borussen eine, angesichts des „unattraktiven“ Gastes aus Hoffenheim, durchaus ungewöhnliche Vorfreude breit. Nach dem ausgefallenen Derby lag das letzte Heimspiel ja dann auch schon wieder vier Wochen zurück…

Keine Panik auf der Titanic!

Ist man in den letzten Jahren mit Borussia nach Gelsenkirchen gefahren, wusste man nie wirklich was einen erwartet. Gerne erinnern sich viele an den souveränen Auswärtssieg letztes Jahr, als Christoph Kramer ein wunderschönes Tor erzielen konnte.