Blitz und Donner in Sandhausen

Blitz und Donner in Sandhausen

12 lange Wochen Sommerpause hatten vergangenen Freitag endlich ein Ende.

Zum ersten Pflichtspiel der Saison ging es ins 220km entfernte Sandhausen. Die heutige Reisegruppe bestand aus Ferdi, seiner Freundin, Domse und meiner Wenigkeit. Direkt nach der Arbeit machten wir uns gegen 14 Uhr auf den Weg in die Provinz.

Die erste Pokalrunde hat doch immer einen ganz besonderen Charme. Als wir am Parkplatz ankamen konnte man kaum glauben, das hier wirklich 2. Bundesliga gespielt wird. Über einen Feldweg ging es zum Schotterparkplatz. Von dort liefen wir noch ein paar Meter durch den Wald bis wir den Gästeeingang erreichten.

Da wir schon so früh losgefahren sind hatten wir vor dem Spiel noch genügend Zeit eine Kleinigkeit zu essen und einen guten Platz für unsere neue Zaunfahne zu finden.

Doch als sich die Spieler bereits warm machten zog eine Unwetterfront auf und der Anstoß wurde aufgrund des starken Gewitters mehrmals verschoben. Sogar das Flutlicht fiel teilweise aus und auch die Fans in den untersten Reihen wurden gebeten sich unters Dach oder hinter den Tribünen „in Sicherheit zu bringen“.

Um 21:30 Uhr ertönte dann endlich der Anpfiff und der Ball rollte auf dem durchnässten Rasen im „BWT-Stadion am Hardtwald“

Die Borussia tat sich im Spiel ganz schön schwer. In der 19. Minute erlöste Neuzugang Thuram dann die mitgereisten Fans und traf per Flugkopfball zum 1:0. Ansonsten war über weite Strecken kein großer Klassenunterschied zu erkennen. Auch in der 2. Halbzeit gingen die Sandhäuser ganz schön zur Sache und Gladbach hatte kaum Möglichkeiten den Sack zuzumachen. Umso erleichterter waren alle, als das Spiel dann endlich abgepfiffen wurde.

Als ich nach dem Spiel auf mein Handy blickte erreichten mich unzählige Nachrichten, dass ich nach dem 1:0 groß auf Sky zu sehen war. Und tatsächlich… Im Re-Live auf Fohlen.tv konnte man eine schöne Nahaufnahme von mir sehen. 😀

Um kurz vor drei kamen wir dann wieder im schönen Siegerland an.
An der Stelle nochmal Danke an unsere Fahrer! 🙂

Schreibe einen Kommentar