Da war mehr drin. -Saison 2018/19

18. Mai 2019. Trotz einer 0:2 Niederlage gegen den BVB feiert der Borussia-Park einen versöhnlichen Abschluss der Saison. Mit dem 5. Tabellenplatz qualifizieren wir uns nach zwei Jahren Abstinenz endlich wieder für einen europäischen Wettbewerb.

Für die Champions League hat es trotz einer fantastischen Hinrunde leider nicht gereicht.
Dennoch sollte das Erreichen der UEFA Europa League ein Grund zum feiern sein.
So war auch die Stimmung in der Kurve. Wir können uns endlich auf die weiten Reisen durch Europa freuen und die Dortmunder wurden auch kein Meister in unserem Wohnzimmer. Trainer Dieter Hecking wurde emotional verabschiedet und bei bestem Wetter blieb unser Bus noch ein paar Stündchen am Stadion und lud zum verweilen ein.

Bei dem ein oder anderen Bierchen nach dem Spiel am Busparkplatz hatte man noch Zeit die Saison Revue passieren zu lassen. So kam mir die Idee hier mal ein paar Zeilen über die Spielzeit 2018/19 zu schreiben.


Am Ende der Saison ist immer ein guter Zeitpunkt um einfach mal Danke zu sagen.
Danke, an alle die auch in dieser Saison jede Tour zu einem geilen Erlebnis gemacht haben.
Es war meine erste Saison als Vorstandsmitglied der Borussenfestung und ich muss sagen, dass unser Fanclub einfach verdammt viel Spaß macht.

Gemeinsam durften wir auch in den vergangenen 12 Monaten wieder tolle Busfahrten, Auswärtstouren, Hobbyturniere, eine Fahrt zum Trainingslager am Tegernsee und viele andere Fanclub-Events genießen.
Und mit den richtigen Leuten kann beispielsweise auch mal eine 1:3 Niederlage freitagabends in Freiburg zu einer Weltklasse Tour werden, die man so schnell nicht vergisst.


Highlights gab es diese Saison genug. Am Ersten Spieltag ging es, wie in jedem Jahr, mit dem Bus nach Mönchengladbach. Neben den alljährlichen Fahrten zum ersten und letzten Heimspieltag setzten wir auch gegen Düsseldorf, Schalke und Bayern einen Bus ein.

Am 7. Spieltag der Regionalliga West, Anfang September, besuchten wir nach einem Fleischwurst Frühstück bei unserem Präsi die Partie zwischen dem 1.FC Kann-Marienborn und der zweiten Mannschaft unserer Borussia. Trotz einem torlosen 0:0 war es ein super Tag mit Wiederholungsbedarf.

Die meisten Auswärtstouren wurden in kleinen Gruppen organisiert und man hat sich oft nur am Stadion gesehen. Meine Highlights waren definitiv die Sonderzug Tour nach Berlin und die ICE Touren nach Freiburg und Nürnberg.

Im Januar traf sich dann der Fanclub zum gemeinsamen bowlen in der Siegener Bowling Arena. Auch diese Veranstaltung fand großen anklang. Der Abend klang in gemütlicher Runde beim benachbarten Chinesen beim All-You-Can-Eat aus.

Und auch der alljährliche Schwarz-Weiß-Gründonnerstag bei Sauerland-Powerland war ein voller Erfolg. Unsere Festungsmannschaft konnte nach dem Derbysieg im Vorjahr den Titel verteidigen, was dementsprechend gefeiert wurde.

Nun ist die Saison vorbei, allerdings stehen im Juni noch zwei Hobbyturniere an. Am 15. Juni Treten wir beim Betriebsturnier in Niederndorf an. Eine Woche Später bei der TOGA in Niederfischbach. Wer noch Lust hat mitzukicken, kann sich gerne bei Patty melden!

Allen eine entspannte Sommerpause! Man sieht sich auf der JHV!

Stolzer Blick zurück – Volle Kraft nach vorn!

Ein Gedanke zu „Da war mehr drin. -Saison 2018/19“

  1. (… Am 7. Spieltag der Regionalliga West, Anfang September, besuchten wir nach einem Fleischwurst Frühstück bei unserem Präsi die Partie zwischen dem 1.FC Kann-Marienborn und der zweiten Mannschaft unserer Borussia. Trotz einem torlosen 0:0 war es ein super Tag mit Wiederholungsbedarf. …)

    Joh, war klasse! Zu Fuß zum Auswärtsspiel, dat gibbet auch nich alle Tage… 😀

Schreibe einen Kommentar