Und doch ein Abschiedstor

Bild von Osram

Am Samstag den 17.05., an meinem Geburtstag fuhr ich mit meinem Spanischen Fohlen Richtung Bergisch Gladbach.  Dort angekommen, habe ich auf einem Baumarktparkplatz namens Mobau Plus "Bauzentrum Mitte" geparkt .Man muss schon sagen, der Tipp mit dem Baumarktparkplatz ist immer wieder gut. Dann gings ins Stadion in die BELKAW Arena .Der Eintritt war 10 Euro, war OK. Das Stadion war nicht nur für das Freundschaftsspiel, sondern auch für das Familienfest des SV geöffnet. Besucher ca. 1200 Leute.

 

1. Halbzeit ( Anpfiff ) SV Bergisch Gladbach 09 gegen Borussia

Das Spiel war zuerst ein Abtasten beider Vereine. Die erste Chance vergab Max Kruse der mit einem Schuss aus spitzem Winkel leider das Tor nicht traf. Nach einem Foul an Patrick Heermann in der 13 min., ein Elfmeter .Es was klar wer den schießen sollte.  Die VFL Anhänger brüllten seinen Namen. Und doch,  ter Stegen machte in seinem letzem Spiel für Borussia ein Abschiedstor.  Wir ließen es jetzt etwas ruhiger angehen ( Ein Fehler )!  Der SV kam auch zu Chancen.  Calal Kanli machte 2 Tore, zunächst per Kopf in der 22 min. und später in der 32 min. mit einem Schuss ins linke Eck. Beinahe hätte Arango (den ich schwer vermissen werde) auch ein Abschiedstor gemacht.

 

( Halbzeitpfiff ) SV gegen Borussia 2:1

 

In der Pause war es Zeit für Currywurst/ Pommes und ne Cola. Auf dem Weg zurück fiel mir der VIP Bereich auf ( habe ich beim reinkommen nicht bemerkt ). Der VIP Bereich war mit Bauzäunen und Bannern abgetrennt. Sehr originell gemacht.

 

2. Halbzeit ( Anpfiff )

Favre wechselte komplett aus, ausser Marlon Ritter, er blieb auf dem Feld. Durch Tore von ihm in der 49 min. und Amin Younes 69 min. drehte der VFL das Spiel ( 2:3 ). Der SV machte die Partie nochmal spannend. In der 77 min. Tor für die Bergisch Gladbacher. Arben Hyseni hatte es gemacht ( 3:3 ). Kurz darauf wurde erneut ein Borusse im Strafraum gefoult und zwar Plniel Mlapa. Schade, dass Arango nicht auf dem Feld geblieben war. So nahm sich Branimir Hergota den Ball und verwandelte ( 79 min.) den Elver zum 3:4 für die Fohlenelf.  Beide Mannschaften hatten bis zum Schlusspfiff noch einige Chancen.

 

Abpfiff des Spieles 3:4 für Borussia

 

Nach dem Spiel ging ich schnell zum Spielerausgang. Auf dem Weg dort hin lief mir ter Stegen vor meine Füsse, Unterschrift gesichert. Kurz darauf kamen Lucien Favre, Julian Korb, Peniel Mlapa, Patrick Heermann, unser " Fussball Gott " Tony Jantschke und Oskar Wendt heraus. Amin Younes und Sinan Kurt kamen als letzte und verteilten Klamotten. Natürlich Unterschriften gesichert. Amin Younes wurde so aufgehalten, dass er fast seine Buslinie 1900 verpasste. Doch er hat ihn noch bekommen. Arango habe ich leider nicht gesehen, daher keine Unterschrift SCHADE.

Das Zusammenlegen von Familienfest und einem Freundschaftsspiel war eine tolle Aktion des SV Bergisch Gladbach 09.