Niederlage im Schwabenland

Bild von Hofmann23

Vergangenen Sonntag, dem 11.02. machte sich die Reisegruppe asozial, heute mit Bachelor, Simon und meiner Wenigkeit, auf den Weg nach Stuttgart.

 

Mit dem Zug um kurz vor acht sollte es von Siegen nach Frankfurt gehen und von dort aus mit dem InterCity nach Stuttgart. Doch um diese Uhrzeit pünktlich aus dem Bett zu kommen ist an einem verkaterten Sonntag garnicht mal so einfach. Gut das wir Max um halb 8 abgeholt haben, denn er hat verpennt und musste erst einmal wach geklingelt werden. Den Zug haben wir also noch grade so erwischt.

So starteten alle Drei mit einem dicken Kopf vom Vortag in den Tag. Unseren Vermutungen nach war das letzte Bier auf der Brachbacher Karnevalssitzung oder im Wolkenkuckucksheim wohl schlecht. Kontern war angesagt. Irgendwie musste man ja später noch den Dieter-Hecking-Zauberfußball ertragen können.

Als wir mittags in Stuttgart eintrafen ging es noch kurz in die Innenstadt. Nachdem wir feststellten, dass es ja Sonntag war und die Geschäfte zu hatten liefen wir wieder zum Bahnhof um uns mit Fast Food und frischem Bier einzudecken. Nach ein paar Minuten kamen dann auch Jan mit ein paar anderen Kollegen vom Fanclub "Mönchengladbach mit Hut", aus Mülheim, um die Ecke.

Mit der S-Bahn ging es direkt weiter zum Stadion, wo wir auf Domenic, Dennis und Osram trafen.

Im Block war die Stimmung, wie zu erwarten, nicht ganz so gut und auch auf dem Spielfeld kam die Borussia nicht zur Entfaltung. Die Stuttgarter starteten mit viel Engagement in die Partie. Schon in der 5. Minute traf Ginczek zum 1:0 für die Gastgeber. Es dauerte eine halbe Stunde bis die Fohlenelf so richtig ins Spiel fand doch es blieb beim 0:1, obwohl JD18 (Fußballgott) und Hazard den Ausgleich auf dem Fuß hatten.

Trotz des Spiels und der ewigen aber lustigen Rückfahrt war es mal wieder eine geile Tour.

Die Auswärtsdeppen sind zurück, jetzt heißt es: Heimsieg gegen die Zecken holen!