Der Start ging mal so richtig schief

Bild von vfldino

Bundesliga, 1. Spieltag: Beevaubee - Borussia 4:0

Zum Ligastart musste Borussia bei der Namenscousine in Doofmund antreten. Wir hatten auch schon mal einen leichteren Gegner zum Saisonstart. Aber die Vorzeichen hatten sich ja geändert. Wir, die einzig wahre Borussia, sind in der Championsleague, während die Zecken sich so gerade eben nach einer Katastrophensaison noch einen Platz für die Europaleague-Quali erreicht hatten. Das Interresse war auf jeden Fall groß. Natürlich war die Zeckenburg ausverkauft. Und auch einige Leute der Borussenfestung fanden sich auf dem Oberrang im Gästebereich ein. Für einen Bus hatte es zwar nicht gereicht. Aber einige Fahrgemeinschaften hatten sich gebildet. Ich selbst war mit dem Bus der Sauerländer angereist, was ja auch seinen Reiz hat.

Das Spiel begann eigentlich recht vielversprechend. Ein paar schnell vorgetragene Angriffe unser Borussia konnten wir am Anfang sehen, die allesamt zu Ecken abgewehrt wurden, die wiederrum nichts einbrachten. Aber nach einer Viertelstunde nahm das Unglück seinen Lauf. Zunächst wurde ein Tor der Zecken wegen Abseits noch aberkannt. Aber schon beim nächtsten Angriff nahm sich unsere Abwehr eine Auszeit und Reus, der vor wenigen Jahren noch für uns auf Torejagd gegangen war, erzielte das 1:0 für die Zecken.

Und damit nicht genug. Die Gastgeber drehten jetzt richtig auf und erhöhten nur wenig später auf 2:0. Was war denn hier los? Hallo wach? Waren unsere Spieler noch gedanklich in der Sommerpause? Immerhin spielte unsere Borussia nach einer halben Stunde einen vielversprechenden Angriff, bei dem mit etwas mehr Konzentration der Anschlußtreffer möglich gewesen wäre. Der Ball wurde jedoch verstolpert und Borussia fing sich einen Konter, der mit dem 3:0 endete. Meine Fresse, was war nur mit unserer Abwehr los? Immer wieder kam sie im Anschluss in Nöte, so dass das 3:0 zur Pause noch schmeichelhaft war.

Die Hoffnung auf eine Aufholjagd in Hälfte zwei wurde schnell zunichte gemacht. Schon fünf Minuten nach Wiederanpfiff wurde unsere Abwehr erneut ausgekontert und früh war das entscheidende 4:0 gefallen. Danach schalteten die Gastgeber etwas zurück und verwalteten die Führung nur noch. Unserer Mannschaft fiel jetzt nichts mehr ein, die gut gestaffelte Zecken-Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen. Am Ende war es eine verdiente Niederlage, die leicht auch hätte höher ausfallen können. Frustriert waren nach dem Abpfiff alle schnell verschwunden und machten sich auf den Heimweg.

Mal wieder hatte sich der Ausflug nach Doofmund nicht gelohnt. Wegen dem Ergebnis nicht und auch nicht wegen dem Verhalten einiger weniger sogenannter Dortmundfans. Vorm Stadion wurden wieder mehreren Gladbachfans unter Androhung von Gewalt Jacken und Schals geklaut. Auch Leute der Borussenfestung waren betroffen! Was für ein Assi-Pack! So ziehe ich erneut ein Fazit, was ich vor ein paar Jahren schon mal gezogen hatte und letztes Jahr über den Haufen geworfen hatte: Hier muss ich nicht mehr hin!